Durch die traumhafte Landschaft

Erkunden Sie das Triebtal hier

Auf der Talsperre Pöhl unterwegs

Ahoi auf unseren Fahrgastschiffen! Informationen hier

Familienfreundlicher Campingplatz

Tipps zur Freizeitgestaltung finden Sie hier

Auf in die Natur !

Wanderrouten für Genießer finden Sie hier

Vogtländische Küche genießen!

Besuchen Sie unsere Gastronomen hier

Campingplatz Gunzenberg

Planen Sie Ihren Urlaub hier

Einfach mal Abschalten!

Eine Übersicht über unsere Vermieter finden Sie hier

Wetter

13°C
17,0 °C
90%

Windangaben

(NW) 19 km/h
Daten von Wetter.com

Suche

Sie suchen etwas ganz Bestimmtes? Nutzen Sie einfach die Schnellsuche. Geben Sie hier ihren Suchbegriff ein:

Die Vorsperren der Talsperre Pöhl

in Thoßfell und Neuensalz

Neben dem Hauptsperrkörper besitz die Talsperre Pöhl auch zwei Vorsperren. Sie wurden erstmalig in der DDR als vorgespannte Gewichtsstaumauern ausgebildet. Durch im Baugrund verankerte Spannstählte mit entsprechender Vorspannkraft konnte so ein Teil des Eigengewichts der Staumauer ersetzt und der Querschnitt vermindert werden. Die beiden Vorsperren dienen in erster Linie der Verbesserung der Wasserqualität. Nährstoffe und Sedimente können sich hier absetzen und gelangen so nicht in den Stausee der Hauptsperre. Außerdem verhindern die Vorsperren das Freiliegen größerer Flächen im Stauwurzelbereich bei Stauspiegelschwankungen.

Vorsperre Neuensalz

Die Vorsperre Neuensalz befindet sich unterhalb der Ortslage Neuensalz und staut den Rabenbach:

Bauzeit: 1962 - 1964
Stauraum: 0,21 Mio. m³
Kronenbreite: 2 m
Kronenlänge: 132 m
Kronenhöhe: 378 müNN
Höhe über Gründung: 18 m
Höhe über Gelände: 13 m
Vorsperre Thoßfell

Die Vorsperre Thoßfell befindet sich unmittelbar im Bereich des Dorfes Thoßfell und staut den Hauptzufluss der Talsperre Pöhl, die Trieb.

Bauzeit:
1962 - 1964
Stauraum: 1,23 Mio. m³
Kronenbreite:
2 m
Kronenlänge: 154,7 m
Kronenhöhe: 378 müNN
Höhe über Gründung: 21 m
Höhe über Gelände: 14 m

Veranstaltungen

© Landratsamt Vogtlandkreis