Auf in die Natur !

Wanderrouten für Genießer finden Sie hier

Campingplatz Gunzenberg

Planen Sie Ihren Urlaub hier

Vogtländische Küche genießen!

Besuchen Sie unsere Gastronomen hier

Durch die traumhafte Landschaft

Erkunden Sie das Triebtal hier

Familienfreundlicher Campingplatz

Tipps zur Freizeitgestaltung finden Sie hier

Einfach mal Abschalten!

Eine Übersicht über unsere Vermieter finden Sie hier

Auf der Talsperre Pöhl unterwegs

Ahoi auf unseren Fahrgastschiffen! Informationen hier


Warning: ftp_get(forecast_save.xml) [function.ftp-get]: failed to open stream: Disk quota exceeded in /home/talsperre-poehlde/public_html/cms/front_content.php(926) : eval()'d code on line 362

Warning: ftp_get() [function.ftp-get]: Error opening forecast_save.xml in /home/talsperre-poehlde/public_html/cms/front_content.php(926) : eval()'d code on line 362
Ein Fehler ist aufgetreten
Warning: simplexml_load_file() [function.simplexml-load-file]: I/O warning : failed to load external entity "forecast_save.xml" in /home/talsperre-poehlde/public_html/cms/front_content.php(926) : eval()'d code on line 369

Wetter

°C
22,8 °C
%

Windangaben

() km/h
Daten von Wetter.com

Suche

Sie suchen etwas ganz Bestimmtes? Nutzen Sie einfach die Schnellsuche. Geben Sie hier ihren Suchbegriff ein:

Talsperre Pöhl

Die Staumauer

Erbaut wurde die Schwergewichtsmauer von 1958 bis 1964 mit dem Zweck, das Flüsschen Trieb zur Brauchwasserbereit-stellung, zum Hochwasserschutzes und zur Niedrigwassererhöhung aufzustauen.
Mit einer Höhe von 61 m, einer Länge von 312 m sowie einer Dicke an der Sohle von 40 m fügt sich der Sperrkörper mit seinem charakteristischen Überlauf als beachtliches Bauwerk harmonisch in die Landschaft ein. Die Staumauer enthält zwei Kontrollgänge sowie das Schieber- und Kraftwerkshaus mit der Francisspiral-turbine (750 kW) und zwei Grundablässen. Zur Hochwasseranlage gehören der 30 m breite Überfallrücken, der sprungschan-zenartige Ablauf mit Stahlaufreißern über dem Schieberhaus und das Tosbecken.
Neben dem Hauptstaukörper besitzt die Talsperre Pöhl zwei Vorsperren. Die beiden Vorsperren wurden als vorge-spannte Gewichtsstaumauern ausge-bildet. Sie dienen in erster Linie der Verbesserung der Wasserqualität. Die Vorsperre Neuensalz befindet sich unterhalb der gleichnamigen Ortschaft und staut den Rabenbach. Die Vorsperre Thoßfell liegt im Bereich des Dorfes Thoßfell und staut die Trieb.

 

Die Talsperre Pöhl

 

 

Staumauer
Tosbecken
Luftbildaufnahme Talsperre Pöhl

Die Talsperre Pöhl bzw. das "Vogtländische Meer", wie sie liebevoll genannt wird, ist mit einer Länge von 7 km und einer Breite von bis zu 2 km die drittgrößte Talsperre Sachsens und zählt zu den größten Sommererholungsgebieten Westsachsens. Um das einmalige Landschaftsbild der Talsperre für Tourismus- und Naherholungszwecke zu schützen, wurde die Umgebung des Stausees im März 1962 zum Landschaftsschutz-gebiet erklärt, dessen Fläche 3.920 ha umfasst.

Die Talsperre Pöhl in Zahlen

Länge: 7 km
Breite: 2 km
Uferlinie: 27 km
tiefste Stelle: 42 m
Stauinhalt Vollstau: 62 Mio. m³
Stauinhalt Betriebsstau: 53 Mio. m³
gewöhnlicher Hoch-
wasserrückhalteraum:
9 Mio. m³
überstaute Fläche: 4,252 km²
Einzugsgebiet:
160 km²
mittlere Jahreszuflussmenge: 45,4 Mio. m³



Veranstaltungen

© Landratsamt Vogtlandkreis